50-jähriges Vereinsjubiläum

Am 25. und 26. Juni 2011 feierte der Weseker Heimatverein sein 50-jähriges Bestehen.

(dm) Am Samstagvormittag fand der offizielle Teil der Jubiläumsfeierlichkeiten mit geladenen Gästen aus dem Dorf, benachbarten Heimatvereinen und dem Heimatpflegegremium des Kreises Borken statt. Der Vereinsvorsitzende Johannes Beering freute sich mit seinen Vorstandskollegen Walter Tenbusch und Manfred Benning, dass sie trotz schlechten Wetters fast alle der rund 200 Eingeladenen im Festzelt auf dem Grundstück der Familie Klöcker willkommen heißen konnten. Nur wenige Plätze im schönen und lichthellen Festzelt blieben frei. Besonders begrüßt wurden Hubert Börger als stellvertretender Bürgermeister, der den aus familiären Gründen fehlenden Rolf Lührmann im Verlauf des Festaktes mit einer humorvollen Rede und einem eigenen Gedicht auf Plattdeutsch gut zu vertreten verstand, sowie Wesekes Ortsvorsteherin Mechthild Trepmann und der Vertreter der Kreisheimatpflege. Johannes Beering ging in seiner Ansprache ebenso wie nach ihm auch Mechthild Trepmann besonders auf die Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements der aktiven Helfer und Unterstützer des Heimatvereins ein. Ohne diese hilfsbereiten und uneigennützigen „Mit-Macher“ wären die Ziele des Quellengrundteich-Konzepts nicht so sichtbar erfolgreich umzusetzen gewesen. Und ohne ständige weitere Pflege- und Erhaltungsmaßnahmen, die eben dieses „Mit-Machen“ von etlichen Ehrenamtlichen auch zukünftig voraussetzen, wird dieses „Nah-Erholungsgebiet“ Wesekes  nicht in dem guten Zustand erhalten werden können.

Der Appell war klar: Mitarbeit und Unterstützung werden dankbar begrüßt!

Die Sänger der „Alten Garde“ waren für die musikalische Begleitung des Festakts zuständig, die sie routiniert aber wie immer mit lauter Sangesfreude vornahmen.

Nachdem der Vorsitzende des Heimatvereins anwesenden Gründungsmitgliedern und der emsigen Vogelschutzgruppe des Vereins die umfang- und bilderreiche Jubiläumsfestschrift überreicht hatte, ließ es sich der Vorstand nicht nehmen, als Dankeschön an verdiente Helferinnen und Helfer wohl gefüllte Präsentkörbe und Blumenpräsente zu übergeben. Eine gelungene Überraschung.

Im Rahmen des Jubiläumsfestaktes wurde dann als besondere Ehrung in einem Schlussakt noch die inzwischen fertiggestellte bronzene Ehrentafel für den im Februar letzten Jahres verstorbenen Initiator des Apothekergartens, Manfred Duensing, durch dessen Witwe enthüllt. 

Im Anschluss war für die Gästegesellschaft Gelegenheit, einen Imbiss zu nehmen und dabei und danach in aller Ruhe Gespräche zu führen.

Nach einer nachmittäglichen Unterbrechung war dann abends das Dorf zum Heimatabend geladen. Bei immer noch unfreundlichem Schmuddelwetter kamen dennoch - zwar langsam anlaufend aber später immer zahlreicher - viele junge und ältere Dorfbewohner ins Zelt am Quellengrundteich, um sich von der flotten Musik der „Sippelhacker“ unterhalten zu lassen und dabei auch das eine oder andere Glas zu leeren. Für reichlich Gesprächsstoff, Schmunzeln oder hörbares Lachen nach dem Motto „…guck mal wer da zu sehen ist…“ sorgte die Vorführung eines alten Films über Weseke in den Jahren 1959 bis 1961, die der Vereinsvorstand als „Schmankerl“ an die Saalwand projizieren ließ.

Am Sonntag standen am Nachmittag ein großer Umzug vieler Vereine und Gruppen aus Weseke und Umgebung durchs Dorf in historischen Kostümen und mit vergleichbaren Fahrzeugen oder Maschinen auf dem Programm sowie anschließend der Ausklang der Jubiläumsfeier im Quellengrund. Dort hatte der Heimatverein noch einmal viele Helfer an Kuchentheken, Brat- und Grillständen, Kartoffelpufferbrätern und Getränkeständen aufgeboten, um die erfreulich vielen Besucher bei schönstem Sonnenschein gut, schnell und preisgünstig zu versorgen.

Es war eine schöne Jubiläumsveranstaltung.

Wir bedanken uns bei allen, die vor und hinter den Kulissen dazu beigetragen haben.

Um all das in guter Erinnerung zu behalten, haben wir nach erfolgter Bearbeitung zahlreiche Fotos und Videos der jeweiligen Ereignisse hier zum Ansehen eingestellt.

Klicken Sie dazu bitte die Menüpunkte „Fotos“ oder „Videos“ an.

Für das Jubiläum wurde eine Festschrift erstellt, die in chronologischer Form die wichtigsten Ereignisse im Vereinsleben und die Umsetzung des Konzepts für den Quellengrundpark vom Heimathaus über Backspeicher, Geologischen- und Apothekergarten bis hin zur Museschoppe anschaulich nachvollzieht. Die 208 Seiten umfassende bilderreiche Darstellung mit erläuterndem Text kann für 8 Euro beim Heimatverein und bei den Geschäftsstellen von Volksbank und Sparkasse Westmünsterland in Weseke erworben werden.


 


 

 

 

« zurück zur Übersicht

KontaktAnfahrt / Links / Satzung / Termine

Herbst im Quellengrundpark