Aktionstag 2017 oder „Der Tag an dem der Regen kam“

Man glaubt ja gar nicht, an was man alles so glaubt. Vor allem an diese Wetter-Apps. Ein Knopfdruck, ein Wisch und schon meint man zu wissen, wann man wie lange draußen sein kann, ohne nass zu werden.

Hat heute nicht ganz geklappt. Sah ja morgens noch ganz gut aus, mit Lücken im Regenradar, die Hoffnung ließen. Dann fing´s an zu regnen, wie vorhergesagt. Aber es hörte nicht mehr auf, also keine „versprochenen“ regenfrei-Phasen. Später stimmte dann das App-Wetter wieder mit der Regenschirm-Realität überein.
Fazit: es war ein sch… Wetter für einen 1. Mai.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dabei war alles wie immer gut vorbereitet und auch ein Vielfaches der Besucherzahl hätte uns nicht vor Versorgungs-probleme gestellt. Somit wurde zwar nicht unsere Leistungsgrenze getestet, aber trotzdem können wir noch zufrieden sein mit der Menge an Besuchern, die sich zu uns auf den Weg gemacht hatten. Alles, was irgendwie mit Wärme und angenehm im weiteren Sinne zu tun hatte, wurde gern angenommen. Also Kaffee/Kuchen im Heimathaus und im Zelt und Gegrilltes und Kartoffelpuffer unter Regenschutz. Dass alle siebzig Steinofenbrote aus dem Backspieker verkauft wurden, ist eine schöne Belohnung unserer Becker-Bäcker, die mit dem Backgeschäft bereits am Vortag begonnen hatten. Schade auch, dass das junge Team um den Geo-Präparator Herbert Voß nur wenige Möglichkeiten hatte, ihr Wissen und Können im Umgang mit Fossilien und Mineralien für Interessierte zugänglich zu machen.
Dank an alle fleißigen Ehrenamtlichen für den Einsatz am Feiertag und auf einen neuen Anlauf im nächsten Jahr!

« zurück zur Übersicht

KontaktAnfahrt / Links / Satzung / Termine

Herbst im Quellengrundpark